Verbannte Wissenschaft

Porträts jüdischer Kunsthistoriker im Exil

Musée juif de Berlin

Montrer la carte

Für viele Kunstwissenschaftler*innen jüdischer Abstammung war das Exil die einzige Möglichkeit, ihr Leben und ihre wissenschaftliche Existenz vor den Nationalsozialisten zu retten. Die Vortragsreihe stellt einige von ihnen vor – und zeigt ihre wissenschaftliche und kulturelle Wirkung bis in unsere Zeit.

20. Februar 2019, 18 Uhr
»La seconda Trinità del Warburg«: Fritz Saxl und Gertrud Bing
Karin Hellwig, Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München

13. März 2019, 18 Uhr
Franz Landsberger und Rahel Wischnitzer-Bernstein: Berlin und USA
Inka Bertz, Jüdisches Museum Berlin

28. März 2019, 18 Uhr
Moshe Barasch und die Etablierung der Kunstwissenschaft in Israel
Chana Schütz, Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum

In Kooperation mit dem Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden -Europas und der Jüdischen Gemeinde Berlin
Mit Unterstützung von Evonik Industries

Lieu de rendez-vous
W. M. Blumenthal Akademie, Klaus Mangold Auditorium
Langues
German

Musée juif de Berlin
Lindenstraße 9-14
10969 Berlin

Téléphone
+49 (30) 25 99 33 00
Fax
+49 (30) 25 99 34 09
Site Web
www.jmberlin.de/vortrag-…
20. février 2019
18:00
13. mars 2019
18:00
28. mars 2019
18:00

Plus de spectacles

Théâtre, performance: 22. février 2019 16:00

In deutschen Landen – Ein Austausch

Performance in der Ausstellung »A wie jüdisch«

Film: 27. février 2019 19:00

Kaminos de leche i miel – Sephardisches Leben in Istanbul

Filmvorführung mit Vortrag und Gespräch

Conférence, Lecture, Discussion: 5. mars 2019 19:00

Wie viel Gott ist in den heiligen Schriften?

Ringvorlesung: Wissen und Glauben in Judentum & Islam (auf Englisch mit deutscher Simultanübersetzung)

Conférence, Lecture, Discussion: 7. mars 2019 19:00

Der letzte Rabbiner. Das unorthodoxe Leben des Leo Trepp

Buchpräsentation zum 106. Geburtstag von Leo Trepp

Théâtre, performance: 12. mars 2019 14:00

Einmal quer durch!

Ausstellungsparcours durch »A wie jüdisch«

Congrès: 20. mars 2019 09:30

Zugangsbarrieren

Schule und Ausstellungspraxis rassismuskritisch hinterfragt

Nach oben