Rundgang für die Sekundarstufe I, alle Schultypen

„Zum Beispiel Raymond und Raissa. Zwangsarbeit eines Franzosen und einer Ukrainerin für das Deutsche Reich“

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Montrer la carte
© Berliner Geschichtswerkstatt

Raissa Stepiko wurde 1942 mit 20 Jahren, Raymond Baucher 1944 23-jährig zur Zwangsarbeit nach Deutschland deportiert. Beide wurden im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick untergebracht und zur Arbeit eingesetzt. Um Jugendlichen den Zugang zum Thema zu erleichtern, richtet sich der Rundgang an den beiden Lebensgeschichten aus. Ausgewählte Passagen aus deren Erinnerungen beleuchten an entsprechenden Stationen auf dem Gelände des Zwangsarbeiterlagers die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Zwangsarbeitern und Zwangsarbeiterinnen.

Die thematischen Schwerpunkte der Führung sind Rekrutierung/Deportation der Betroffenen, Unterkunft und Lageralltag, Hygiene, Arbeitseinsatz, Bombardierungen, Flucht und Strafen sowie das Verhältnis zu Deutschen.

Dauer: 1 1/2 Stunden

Die Kurzbiographien von Raissa Stepiko und Raymond Baucher sind hinter auf der Website zum Download verfügbar.

Besonderheiten
Spécial pour adolescents (à partir de 13 ans)
Lieu de rendez-vous
Baracke 2
Langues
German

Centre de documentation des travaux forcés nazis
Britzer Straße 5
12439 Berlin

Zugehörige Ausstellung
Alltag Zwangsarbeit 1938–1945
Durée: 08.05.2013 jusqu'à nouvel ordre

Téléphone
+49 (30) 6390288-0
Téléphone
+49 (30) 639 02 88-0
Téléphone pour réservation
+49 (30) 6390288-27
Fax
+49 (30) 639 02 88-29
Site Web
www.dz-ns-zwangsarbeit.de/fue…
Offre gratuite

Autres visites guidées et ateliers

Nach oben