main content start,
© Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker
Friedrichswerdersche Kirche, Außenansicht 2019 © Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker
© Staatliche Museen zu Berlin. Foto: Maximilian Meisse
Friedrichswerdersche Kirche, Ostseite, Berlin-Mitte, Werdescher Markt © Staatliche Museen zu Berlin. Foto: Maximilian Meisse
© Staatliche Museen zu Berlin / Andres Kilger
Friedrichswerdersche Kirche, Innenansicht 2019 © Staatliche Museen zu Berlin / Andres Kilger
© Staatliche Museen zu Berlin / Andres Kilger
Friedrichswerdersche Kirche, Innenansicht Decke © Staatliche Museen zu Berlin / Andres Kilger
© Staatliche Museen zu Berlin / Kupferstichkabinett
Karl Friedrich Schinkel, Friedrichswerdersche Kirche, perspektivische Ansicht mit Giebelwand zur Falkoniergasse, Zeichung, 1824 © Staatliche Museen zu Berlin / Kupferstichkabinett

Erbaut von 1824 bis 1830 nach Plänen Karl Friedrich Schinkels, stellt die Friedrichswerdersche Kirche das wohl authentischste Gebäude seines Schöpfers dar. Mit der Kirche schuf Schinkel ein Hauptwerk der deutschen Neugotik.

Seit 2020 ist der bauliche Zustand von 2012 wiederhergestellt, nachdem benachbarte Neubauten einen dramatischen Längsriss durch das gesamte Kirchenschiff verursacht hatten. Die für das warme Tageslicht sorgende Lichtführung durch die hohen Fenster blieb erhalten. Dafür wurde die Höhe der Nachbargebäude stellenweise verringert.

Im Umgang klärt die Dokumentation „Schinkels Wirken in Berlin“ über seine Bauten wie Altes Museum, Neue Wache und Schauspielhaus (heute: Konzerthaus) auf. Das Paradestück der  Skulpturenausstellung – Johann Gottfried Schadows Doppelstandbild der Prinzessinnen Luise und Friederike von Preußen (1795) – wird derzeit restauriert.

Werke der Berliner Bildhauerschule dominieren die Schau mit Skulpturen aus den Beständen der Nationalgalerie. Die Werke von der Schinkel-Zeit bis zum Kaiserreich beleuchten internationale Bezüge. Das Kirchenschiff mit seinem neugotische Rippengewölben ist ein Juwel, das Respekt für Berlins Bauerbe einfordert. 

 

Godziny otwarcia,

  • Poniedziałek zamknięte
  • Wtorek-Środa 10:00 - 18:00
  • Czwartek 10:00 - 20:00
  • Piątek-Niedziela 10:00 - 18:00

Zwiedzanie jest możliwe tylko z maską twarzową FFP2 i biletem czasowym zarezerwowanym online z wyprzedzeniem.

Przedstawienie dziennego wyniku testu nie jest już konieczne do zwiedzania muzeum, aż do odwołania. Aby zaplanować swoją wizytę, prosimy o zapoznanie się z informacjami zawartymi na tej stronie.

(Przetłumaczono z DeepL)

Lokalizacja,

Werderscher Markt, 10117 Berlin

Strona internetowa,

www.smb.museum/museen-un…

E-mail,

[javascript protected email address]

Ceny,

Wstęp wolny

Wystawy

© Staatliche Museen zu Berlin / Andres Kilger

Ideal und Form. Skulpturen des 19. Jahrhunderts aus der Sammlung der Nationalgalerie

Wydarzenia

Cyfrowy

Bilety

Wstęp wolny

Usługi

Informacja

+49 (30) 266 42 42 42

Oferta bez barier

Audioguide